Ehemaliges Orgateam: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte des Orgateams)
 
(11 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Das Orgateam war eine Gruppe von bis zu 30 Leuten, die von 2014 bis 2016 bundesweit - und darüber hinaus auch international - gemeinsam aktiv waren, um foodsharing zu entwickeln und zu koordinieren. Schon ab 2013 hatte es das Orgateam bei lebensmittelretten.de gegeben.
 
Das Orgateam war eine Gruppe von bis zu 30 Leuten, die von 2014 bis 2016 bundesweit - und darüber hinaus auch international - gemeinsam aktiv waren, um foodsharing zu entwickeln und zu koordinieren. Schon ab 2013 hatte es das Orgateam bei lebensmittelretten.de gegeben.
 +
  
 
__TOC__
 
__TOC__
 +
  
 
==Geschichte des Orgateams==
 
==Geschichte des Orgateams==
Zeile 7: Zeile 9:
 
foodsharing ist aus zwei Wurzeln entstanden: dem in Köln gegründeten foodsharing und dem in Berlin gestarteten Lebensmittelretten.
 
foodsharing ist aus zwei Wurzeln entstanden: dem in Köln gegründeten foodsharing und dem in Berlin gestarteten Lebensmittelretten.
  
foodsharing gründete den Verein “foodsharing e.V.” Das erklärte Ziel war von Anfang an, für einen besseren, bewussten und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln einzutreten. Bildung und Information sollte der eine Weg dazu sein. Ganz praktisch begann der foodsharing e.V. damit, Möglichkeiten für Privatleute zu schaffen, um nicht benötigte Lebensmittel weitergeben zu können. Dieser Ansatz ist heute bei foodsharing noch mit den Essenskörben einerseits, den Fairteilern andererseits präsent.<br>
+
'''foodsharing''' gründete den Verein “foodsharing e.V.” Das erklärte Ziel war von Anfang an, für einen besseren, bewussten und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln einzutreten. Bildung und Information sollte der eine Weg dazu sein. Ganz praktisch begann der foodsharing e.V. damit, Möglichkeiten für Privatleute zu schaffen, um nicht benötigte Lebensmittel weitergeben zu können. Dieser Ansatz ist heute bei foodsharing noch mit den Essenskörben einerseits, den Fairteilern andererseits präsent.<br>
Die Initiative lebensmittelretten.de in Berlin hatte dagegen die Idee, überschüssige Lebensmittel bei Betrieben zu retten und weiterzugeben, damit sie nicht in den Mülltonnen landen. Die ersten Foodsaver organisierten sich über die schnell entstandene Plattform lebensmittelretten.de, (Mit-) Vorläufer der heutigen foodsharing-Plattform, über welche diese Aktivitäten heute laufen.
+
Die Initiative '''lebensmittelretten.de''' in Berlin hatte dagegen die Idee, überschüssige Lebensmittel bei Betrieben zu retten und weiterzugeben, damit sie nicht in den Mülltonnen landen. Die ersten Foodsaver organisierten sich über die schnell entstandene Plattform lebensmittelretten.de, (Mit-) Vorläufer der heutigen foodsharing-Plattform, über welche diese Aktivitäten heute laufen.
  
 
Das Ziel war bei beiden Initiativen das gleiche: der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken. Deswegen entschieden sich die beiden Initiativen bald zur Zusammenarbeit und schließlich zur Fusion, die im Dezember 2014 vollzogen wurde.<br>
 
Das Ziel war bei beiden Initiativen das gleiche: der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken. Deswegen entschieden sich die beiden Initiativen bald zur Zusammenarbeit und schließlich zur Fusion, die im Dezember 2014 vollzogen wurde.<br>
Zeile 25: Zeile 27:
  
  
 +
[[Datei:Fusion (2014).png|600px]]
  
 
==So beschrieb sich das Orgateam damals selbst (2015)==
 
==So beschrieb sich das Orgateam damals selbst (2015)==
Zeile 47: Zeile 50:
  
 
'''Veranstaltung''' und Koordination der bundesweiten und internationalen Treffen.
 
'''Veranstaltung''' und Koordination der bundesweiten und internationalen Treffen.
 
  
 
===Kriterien für die Aufnahme===
 
===Kriterien für die Aufnahme===
Zeile 54: Zeile 56:
 
* mindestens 30 Abholungen haben
 
* mindestens 30 Abholungen haben
 
* mindestens 10 [[Vertrauensbanane|Vertrauensbananen]] haben
 
* mindestens 10 [[Vertrauensbanane|Vertrauensbananen]] haben
* keine gemeldeten [[Verstoß|Verstöße]] haben
+
* keine gemeldeten [[Regelverletzungen|Verstöße]] haben
 
* mindestens 10 Stunden pro Woche Zeit einplanen können
 
* mindestens 10 Stunden pro Woche Zeit einplanen können
 
* dich in der Regel alle zwei Tage einloggen können
 
* dich in der Regel alle zwei Tage einloggen können

Aktuelle Version vom 21. Dezember 2020, 15:43 Uhr

Das Orgateam war eine Gruppe von bis zu 30 Leuten, die von 2014 bis 2016 bundesweit - und darüber hinaus auch international - gemeinsam aktiv waren, um foodsharing zu entwickeln und zu koordinieren. Schon ab 2013 hatte es das Orgateam bei lebensmittelretten.de gegeben.



Geschichte des Orgateams

foodsharing ist aus zwei Wurzeln entstanden: dem in Köln gegründeten foodsharing und dem in Berlin gestarteten Lebensmittelretten.

foodsharing gründete den Verein “foodsharing e.V.” Das erklärte Ziel war von Anfang an, für einen besseren, bewussten und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln einzutreten. Bildung und Information sollte der eine Weg dazu sein. Ganz praktisch begann der foodsharing e.V. damit, Möglichkeiten für Privatleute zu schaffen, um nicht benötigte Lebensmittel weitergeben zu können. Dieser Ansatz ist heute bei foodsharing noch mit den Essenskörben einerseits, den Fairteilern andererseits präsent.
Die Initiative lebensmittelretten.de in Berlin hatte dagegen die Idee, überschüssige Lebensmittel bei Betrieben zu retten und weiterzugeben, damit sie nicht in den Mülltonnen landen. Die ersten Foodsaver organisierten sich über die schnell entstandene Plattform lebensmittelretten.de, (Mit-) Vorläufer der heutigen foodsharing-Plattform, über welche diese Aktivitäten heute laufen.

Das Ziel war bei beiden Initiativen das gleiche: der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken. Deswegen entschieden sich die beiden Initiativen bald zur Zusammenarbeit und schließlich zur Fusion, die im Dezember 2014 vollzogen wurde.
Dabei kamen zwei etwas unterschiedliche Organisationsformen zusammen. Während der Verein foodsharing e.V. eher formal arbeitete und sich weitgehend nach außen richtete, bevorzugten die praktisch bei Betrieben rettenden Foodsaver eine etwas weniger formale Arbeitsform, die näher auf die praktische Arbeit ausgerichtet war. Dafür gab es bei lebensmittelretten.de seit 2013 das Orgateam.

Die beiden Organisationen entschieden sich daher, auch nach der Fusion beide Gruppen beizubehalten. Der Vorstand des foodsharing e.V. setzte seine Arbeit in sehr ähnlicher Weise fort, daneben wurde das neue Orgateam aus Mitgliedern beider Bewegungen geformt.
Während der Verein und dessen Vorstand sich um eher formale Belange wie rechtliche Fragen, Budget-Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit kümmerte, beschäftigte sich das Orgateam mit der Entwicklung und dem Aufbau der inneren Struktur für foodsharing.

Die Schwerpunkte lagen auf

  • der Entwicklung von Regeln, Rahmenbedingungen und Leitfäden für die foodsharing-Arbeit
  • der Weiterentwicklung der Online-Plattform
  • dem Aufbau von Bezirken
  • der Unterstützung von Botschafter*innen bei der Organisation ihrer Bezirke
  • dem Zusammentragen unterschiedlicher Erfahrungen aus den Bezirken zusammenzutragen

Die Mitglieder aus dem Orgateam haben letztendlich die Grundlagen für die Bewegung erarbeitet, die dann im Wiki zusammengefasst wurden. Auch das Quiz entstand in dieser Zeit.


Fusion (2014).png

So beschrieb sich das Orgateam damals selbst (2015)

Das Orgateam setzt sich zusammen aus dem Vorstand des foodsharing e.V. und Botschafter*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Moment sind wir 26 Leute.
Wenn du Kontakt mit einzelnen aufnehmen möchtest oder wissen willst, wer im Orgateam ist, dann schau einfach auf unsere Teamseite. Zweimal pro Monat besprechen wir uns im mumble, die Protokolle dieser Treffen stehen in unserem Orgablog.
Uns alle erreichst du unter orgateam@lebensmittelretten.de.

Aufgaben und Voraussetzungen für Orgateam-Mitglieder

Kontinuität bei den Orgateam-Mitgliedern ist sehr wichtig, und du musst über mindestens 10 Stunden wöchentlich verfügen, die du für die Mitarbeit aufwenden kannst.

Austausch zwischen allen Ebenen, so dass deren Ergebnisse dann zur Weiterentwicklung der Plattform berücksichtigt und umgesetzt werden.

Koordination des großen Ganzen. Das heißt, dass wir alle Aufgaben erledigen, für die noch niemand zuständig ist, oder verantwortungsvolle Foodsaver finden, die diese übernehmen. Wir erarbeiten Organisationsstrukturen, Abläufe und Regeln, die zu einem reibungslosen Ablauf auf lebensmittelretten.de führen sollen.

Überblick über alle Abläufe, bei Problemen einschreiten bzw. dafür sorgen, dass die Probleme in Zukunft gar nicht erst auftreten.

Repräsentation von lebensmittelretten.de auf internationaler Ebene. Das heißt zum Beispiel: Vorträge halten, an Diskussionsrunden teilnehmen, für TV- und Radiobeiträge zur Verfügung stehen und diese auch koordinieren usw.

Planung der nächsten Schritte, die nötig sind, um unser gemeinsames Ziel - das Ende der Lebensmittelverschwendung - zu erreichen. Das versuchen wir durch ein organisches Wachstum nach der Prämisse "langsam aber sicher" zu gewährleisten.

Veranstaltung und Koordination der bundesweiten und internationalen Treffen.

Kriterien für die Aufnahme

  • mindestens 3 Monate Botschafter*in sein
  • mindestens 30 Abholungen haben
  • mindestens 10 Vertrauensbananen haben
  • keine gemeldeten Verstöße haben
  • mindestens 10 Stunden pro Woche Zeit einplanen können
  • dich in der Regel alle zwei Tage einloggen können
  • du musst vorhaben, dich kontinuierlich einzubringen und mindestens ein Jahr engagiert dabei zu bleiben
  • die Aufgaben als Mitglied erfüllen können

Abschaffung des Orgateams 2016

Nach 2 Jahren intensiver Aufbauarbeit verlagerte sich der Schwerpunkt der Arbeit allmählich von der grundsätzlichen Entwicklung und dem Aufbau von Bezirken hin zum Alltagsbetrieb der Bezirke und der Foodsaver. Dabei stellte sich im Jahr 2016 heraus, dass die Arbeit des kleineren Vorstands sich immer öfter mit der des größeren Orgateams überlappte und oft kaum noch zu trennen war.

Deswegen wurde im November 2016 das Orgateam als eigenes Gremium aufgelöst und die Mitglieder dem Vorstand des Vereins als erweiterter Vorstand angegliedert.


Artikel von:   AG Wiki   (Kontakt)
Letzte Überarbeitung am 21.12.2020