Flyer etc. selber machen / Benutzung von Vorlagen - Guideline

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eigene Edition und eigener Druck von Materialien (u.a. mit Printmedien/ Werbemitteln)

Die Botschafter*innen eines Bezirks können selbst Materialien für Werbung / Öffentlichkeitsarbeit erstellen, d.h. eine "eigene Edition" gestalten. Dies ist zum Beispiel interessant, wenn dringend Materialien für eine öffentliche Aktion benötigt werden und diese nicht so schnell von der zentralen Gruppe Gruppe Materialien - Verwaltung besorgt werden können.

Am schönsten wäre es, wenn es gelingt, für den Druck einen Sponsor zu finden. Ansonsten kann der Druck z.B. auch über Spenden finanziert werden.

In unserer Mediathek gibt es eine Menge Fotos, Graphiken und Vorlagen, die für eine eigene Edition verwendet werden können, außerdem fertige Materialien (auch editierbare Versionen). Einen Überblick findet sich im Materialienkatalog.
Mit diesen Dateien kannst du dir einen gewünschten Entwurf für eine "eigene Edition" erarbeiten und inhaltlich eurer Region entsprechend anpassen.

Bitte beachte dabei folgende Punkte:

  • Bevor deine "eigene Edition" in den Druck gehen darf, muss der Entwurf von der Gruppe "Material - Grafikdateien" freigegeben werden. Dafür schickst du dein finales Design an: grafikdateien@lebensmittelretten.de
  • Damit der professionelle Auftritt von foodsharing (und ggf. auch der des Sponsors) gewährleistet ist, soll Deine "eigene Edition" nur von Personen umgesetzt werden, die gute Grafikdesign-Kenntnisse mitbringen. So vermeiden wir laienhafte Druckfehler durch Probleme beispielsweise mit der CMYK/RGB-Farbkodierung, dem Beschnitt oder der Auflösung.
  • Die Corporate Vorlagen sollen bestmöglich erhalten bleiben und möglichst wenig verändert werden.
  • Die richtige Schreibweise unserer foodsharing-eigenen Begriffe muss beachtet werden, z.B.: foodsharing, Fair-Teiler, Botschafter*innen usw.
  • Alle Kooperationspartner, die auf den Materialien genannt werden, müssen vorher gefragt werden, ob sie mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Deren Zustimmung muss schriftlich vorliegen!!! Das beste Vorgehen hierfür ist, den fertigen Entwurf per Mail an den Sponsor zu verschicken und eine Freigabe zu bekommen.
  • Welche Angaben sollen auf dem Material veröffentlicht werden? Macht es Sinn, z.B. den/die Botschafter*in mit Namen und Telefonnummer zu nennen? Diese Angaben können sich unter Umständen ändern, bevor die Materialien verbraucht wurden. Auch die Frage des Schutzes privater Daten kann sich stellen.
  • Die Zusammenarbeit ist nur mit möglichst lokalen Öko-Druckereien gewünscht, da diese die Materialien so nachhaltig und umweltschonend wie möglich produzieren! Um eine Druckerei als Kooperationspartner zu finden, kannst du anbieten, ihr Logo auf dem Printmedium abzubilden. Für das Anschreiben haben wir eine Vorlage erstellt.


WICHTIG - mit der Benutzung der zur Verfügung gestellten Vorlagen erklärst du dich damit einverstanden, ALLE Guidelines zu beachten und zu befolgen.