Foto - Leitfaden für ein repräsentatives Foto: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Schützte „Leitfaden für ein repräsentatives Foto“ ([Bearbeiten=Nur Administratoren erlauben] (unbeschränkt) [Verschieben=Nur Administratoren erlauben] (unbeschränkt)) [kaskadierend])
Zeile 10: Zeile 10:
  
  
-Gesicht nicht Körper: Auf dem Profilbild soll genau wie auf einem Passbild nicht der ganze Körper, sondern vor allem das Gesicht erkennbar sein, allerdings sollte das Bild nicht mit dem Gesicht abschließen, sondern wie bei einem Passbild den ganzen Kopf zeigen.
+
* Gesicht nicht Körper: Auf dem Profilbild soll genau wie auf einem Passbild nicht der ganze Körper, sondern vor allem das Gesicht erkennbar sein, allerdings sollte das Bild nicht mit dem Gesicht abschließen, sondern wie bei einem Passbild den ganzen Kopf zeigen.
(Bilder einfügen richtig/falsch)
 
  
 +
* Keine Sonnenbrille und ähnliches: Gesichtsbedeckungen, wie Sonnenbrillen, Masken, etc. sind auf dem Profilbild nicht erlaubt, da die Person so nicht erkennbar ist.
 +
Eine Brille als Sehhilfe ist natürlich erlaubt und wenn sie immer getragen wird auch so erwünscht, jedoch müssen die Augen erkennbar bleiben.
  
-Keine Sonnenbrille und ähnliches: Gesichtsbedeckungen, wie Sonnenbrillen, Masken, etc. sind auf dem Profilbild nicht erlaubt, da die Person so nicht erkennbar ist.
+
* Keine ablenkende Kopfbedeckung: Auf dem Profilbild sollte kein Hut, etc. getragen werden, der ablenkend wirken kann, am besten völlig ohne Kopfbedeckung, ein einfacher Hut ohne schrille Farben und Motiv ist jedoch erlaubt. Religiöse Kopfbedeckung ist natürlich erlaubt.
Eine Brille als Sehhilfe ist natürlich erlaubt und wenn sie immer getragen wird auch so erwünscht, jedoch müssen die Augen erkennbar bleiben.(Bilder einfügen richtig/falsch)
 
  
-Keine ablenkende Kopfbedeckung: Auf dem Profilbild sollte kein Hut, etc. getragen werden, der ablenkend wirken kann, am besten völlig ohne Kopfbedeckung (Bilder einfügen richtig/falsch), ein einfacher Hut ohne schrille Farben und Motiv ist jedoch erlaubt. Religiöse Kopfbedeckung ist natürlich erlaubt.
+
* Gerader Blick: Wichtig ist auch der Blick, wird der Kopf von der Seite fotografiert, ist kaum etwas von der Person zu erkennen, der Blick sollte möglichst geradeaus direkt in die Kamera ausgerichtet sein, leicht schräg ist jedoch auch erlaubt
  
-Gerader Blick: Wichtig ist auch der Blick, wird der Kopf von der Seite fotografiert, ist kaum etwas von der Person zu erkennen, der Blick sollte möglichst geradeaus direkt in die Kamera ausgerichtet sein, leicht schräg ist jedoch auch erlaubt
+
* Ausrichtung: Das Profilbild ist auszurichten wie ein Passbild, das Foto darf nicht gedreht (z.B. kopfüber) oder spiegelverkehrt (z.B. wegen Fotografierens über einen Spiegel) ausgerichtet sein
(Bilder einfügen richtig/falsch)
 
  
 +
* Belichtung: Wenn möglich sollte das Gesicht gleichmäßig belichtet sein, sodass es keine Schatten gibt. Dies ist jedoch kein Ausfallkriterium.
  
-Ausrichtung: Das Profilbild ist auszurichten wie ein Passbild, das Foto darf nicht gedreht (z.B. kopfüber) oder spiegelverkehrt (z.B. wegen Fotografierens über einen Spiegel) ausgerichtet sein
+
* Aktualität: Es ist möglichst darauf zu achten, dass das Profilbild relativ aktuell ist, in jedem Fall so, dass die Person auf dem Bild zweifelsfrei identifizierbar ist.
(Bilder einfügen richtig/falsch)
 
  
-Belichtung: Wenn möglich sollte das Gesicht gleichmäßig belichtet sein, sodass es keine Schatten gibt. Dies ist jedoch kein Ausfallkriterium. (Bilder einfügen richtig/falsch)
+
* Farbe: Es sollte möglichst ein Farbfoto verwendet werden.
  
-Aktualität: Es ist möglichst darauf zu achten, dass das Profilbild relativ aktuell ist, in jedem Fall so, dass die Person auf dem Bild zweifelsfrei identifizierbar ist.
+
* Grinsen erlaubt: Gerne dürfen Foodsaver durch ein breites Grinsen ihre Freude am Retten von Lebensmitteln zeigen. (Wie bereits erwähnt handelt es sich nicht um ein biometrisches Passbild.) Dies ist jedem freigestellt, sonstige Grimassen sind nicht erlaubt.
 
 
-Farbe: Es sollte möglichst ein Farbfoto verwendet werden.
 
 
 
-Grinsen erlaubt: Gerne dürfen Foodsaver durch ein breites Grinsen ihre Freude am Retten von Lebensmitteln zeigen. (Wie bereits erwähnt handelt es sich nicht um ein biometrisches Passbild.) Dies ist jedem freigestellt, sonstige Grimassen sind nicht erlaubt.(Bilder einfügen mit grinsen)
 
  
  
  
 
'''Weiter sollen alle BotschafterInnen mit Verstand beurteilen, ob ein Foto als repräsentativ bezeichnet werden kann und der Wirklichkeit entspricht.
 
'''Weiter sollen alle BotschafterInnen mit Verstand beurteilen, ob ein Foto als repräsentativ bezeichnet werden kann und der Wirklichkeit entspricht.
Das Profilbild muss kein Passfoto sein, jedoch sollten die oben genannten Regeln eingehalten werden, damit ein Foto als repräsentativ bezeichnet werden kann und als Profilbild für LMR geeignet ist.
+
Das Profilbild muss kein Passfoto sein, jedoch sollten die oben genannten Regeln eingehalten werden, damit ein Foto als repräsentativ bezeichnet werden kann und als Profilbild für foodsharing geeignet ist.
 
 
  
Hier ein Bild, wie es perfekt wäre
+
Bildgröße: Als ideal haben sich Bildgrößen bis 350 kb erwiesen.
(perfektes Bild einfügen)
 

Version vom 7. Dezember 2014, 00:45 Uhr

Das Foto ist ein wichtiger Bestandteil des Profils eines/r jeden Foodsaver/BotschafterIn/Betriebsverantwortlichen. Zum einen ist es schön bei der Kommunikation über die Plattform ein Bild des Gegenübers zu sehen, zum anderen wird das Foto für den Ausweis benötigt.


Dieser Leitfaden ist für alle Foodsaver verbindlich, BotschafterInnen sind berechtigt, einem Foodsaver die Verifizierung zu entziehen, bis ein entsprechendes Foto hochgeladen und der neue Ausweis ausgestellt wurde. Für die Einhaltung des Leitfadens ist zum einen der Foodsaver selbst, jedoch auch der/die BotschafterIn, der/die den Ausweis herstellt, zuständig.


Folgende Regeln sind dabei einzuhalten:


  • Gesicht nicht Körper: Auf dem Profilbild soll genau wie auf einem Passbild nicht der ganze Körper, sondern vor allem das Gesicht erkennbar sein, allerdings sollte das Bild nicht mit dem Gesicht abschließen, sondern wie bei einem Passbild den ganzen Kopf zeigen.
  • Keine Sonnenbrille und ähnliches: Gesichtsbedeckungen, wie Sonnenbrillen, Masken, etc. sind auf dem Profilbild nicht erlaubt, da die Person so nicht erkennbar ist.

Eine Brille als Sehhilfe ist natürlich erlaubt und wenn sie immer getragen wird auch so erwünscht, jedoch müssen die Augen erkennbar bleiben.

  • Keine ablenkende Kopfbedeckung: Auf dem Profilbild sollte kein Hut, etc. getragen werden, der ablenkend wirken kann, am besten völlig ohne Kopfbedeckung, ein einfacher Hut ohne schrille Farben und Motiv ist jedoch erlaubt. Religiöse Kopfbedeckung ist natürlich erlaubt.
  • Gerader Blick: Wichtig ist auch der Blick, wird der Kopf von der Seite fotografiert, ist kaum etwas von der Person zu erkennen, der Blick sollte möglichst geradeaus direkt in die Kamera ausgerichtet sein, leicht schräg ist jedoch auch erlaubt
  • Ausrichtung: Das Profilbild ist auszurichten wie ein Passbild, das Foto darf nicht gedreht (z.B. kopfüber) oder spiegelverkehrt (z.B. wegen Fotografierens über einen Spiegel) ausgerichtet sein
  • Belichtung: Wenn möglich sollte das Gesicht gleichmäßig belichtet sein, sodass es keine Schatten gibt. Dies ist jedoch kein Ausfallkriterium.
  • Aktualität: Es ist möglichst darauf zu achten, dass das Profilbild relativ aktuell ist, in jedem Fall so, dass die Person auf dem Bild zweifelsfrei identifizierbar ist.
  • Farbe: Es sollte möglichst ein Farbfoto verwendet werden.
  • Grinsen erlaubt: Gerne dürfen Foodsaver durch ein breites Grinsen ihre Freude am Retten von Lebensmitteln zeigen. (Wie bereits erwähnt handelt es sich nicht um ein biometrisches Passbild.) Dies ist jedem freigestellt, sonstige Grimassen sind nicht erlaubt.


Weiter sollen alle BotschafterInnen mit Verstand beurteilen, ob ein Foto als repräsentativ bezeichnet werden kann und der Wirklichkeit entspricht. Das Profilbild muss kein Passfoto sein, jedoch sollten die oben genannten Regeln eingehalten werden, damit ein Foto als repräsentativ bezeichnet werden kann und als Profilbild für foodsharing geeignet ist.

Bildgröße: Als ideal haben sich Bildgrößen bis 350 kb erwiesen.