Werbung machen für foodsharing - Guideline: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Du möchtest gerne für foodsharing werben?
+
=='''Guideline: Werbung machen für foodsharing (u.a. mit Printmedien/ Werbemitteln)'''==
Beachte bitte immer, dass wir keine aufdringliche Werbung machen und immer so Ressourcen-schonend wie möglich handeln wollen!
 
  
 +
Du möchtest gerne für foodsharing werben? Beachte bitte immer, dass wir keine aufdringliche Werbung machen und so Ressourcen-schonend wie möglich handeln wollen!
  
Am besten geht Werben für foodsharing so:
+
Für welchen Anlass auch immer Du Dir Materialien wünschst, achte bitte auf eine nachhaltige und bedachte Strategie Deiner Werbeaktion. Es sollte “Werbung” nur an wirklich Interessierten ausgehändigt werden und keine z.B. willkürliche Flyerverteilung stattfinden. Auch bei der Materialienbeschaffung ist ein möglichst nachhaltiger Weg zu wählen. Statt dem postalischen Versand sind persönliche Transfers beispielsweise bei foodsharing-Community Treffen o.ä. zu bevorzugen. Daher ist ein ausreichend zeitlicher Vorlauf bei Deiner Planung je nach Werbemittel sehr hilfreich.
  
 +
Am besten geht "Werbung machen" für foodsharing so:
  
* per Mundpropaganda: erzähle einfach Deinen FreundInnen/Bekannten/Familie über das, was Du bei foodsharing machst. Mit Deinem Enthusiasmus kannst du am einfachsten Leute begeistern, auch mitzumachen!
+
=='''Mundpropaganda'''==
 +
erzähle einfach Deinen FreundInnen/Bekannten/Familie über das, was Du bei foodsharing machst. Mit Deinem Enthusiasmus kannst Du am einfachsten Leute begeistern, auch mitzumachen! Oder erzähle davon während Du Lebensmittel weiter fair-teilst! Die Menschen, an die Du die Lebensmittel weiter gibst (in Deinem Haus/ auf der Straße/beim Fair-Teiler/ bei einem Event/ etc.), sind normalerweise sofort daran interessiert. Sie wollen mehr darüber erfahren, wo diese herkommen und warum sie weggeschmissen werden sollten, obwohl diese ja gar nicht schlecht sind!
  
 +
=='''Kreideaktion'''==
 +
mit Straßenmalkreide 'bewaffnet' gemeinsam durch das Viertel ziehen. Am besten ist es, simple und einfach verständliche, kleine Nachrichten zu schreiben (z.B. "Die Hälfte aller Lebensmittel wird weggeschmissen") und daneben einen Verweis zu unserer tollen online-Plattform "deshalb: foodsharing.de". Diese Nachricht könnt ihr auf Böden, Treppen, Radwegen, etc. und evtl. auch gezielt vor dem Boden von großen Supermärkten (welche nicht mit uns kooperieren) hinterlassen.
 +
Inspiration zu kurzen Begleitfakten kannst Du dem Dokument [[Kontext und Selbstverständnis]] entnehmen! Diese Werbemöglichkeit bringt Spaß, kostet nahezu gar nichts und ist legal.
  
* während Du Lebensmittel weiter fair-teilst! Die Menschen, an die Du die Lebensmittel weiter gibst (in Deinem Haus/auf der Straße/beim Fair-Teiler/bei einem Event/etc.), sind normalerweise sofort daran interessiert. Sie wollen mehr darüber erfahren, wo diese herkommen und warum sie weggeschmissen werden sollten, obwohl diese ja gar nicht schlecht sind!
+
=='''eigene kreative Werbemittel'''==
 +
es ist immer schön vorhandene Möglichkeiten optimal auszuschöpfen. Deshalb kannst Du gerne kreativ werden und eigene Werbematerialien herstellen z.B. schöne “foodsharing”-Pappschilder, Buttons oder bedruckte Taschen/ T-Shirts, Banner, usw.
 +
Um Infomaterial effizient einzusetzen, ist es optimal wenn Du den Ausdruck laminierst (pro A4 Seite ca. 2 Euro). Dieses robuste Blatt kannst Du dann auf Veranstaltungen auslegen und immer wieder nutzen.
  
 +
'''foodsharing Corporate Design Materialien (u.a. Printmedien/ Werbemittel)'''
 +
wenn Du Materialien im foodsharing Corporate Design einsetzen möchtest, findest Du eine große Auswahl in dem [http://media.lebensmittelretten.de/Materialienkatalog| Materialienkatalog in der Mediathek].
  
* mit einer Kreideaktion: mit Straßenmalkreide 'bewaffnet' gemeinsam durch den Kiez ziehen. Am besten ist es, simple und einfach verständliche, kleine Nachrichten zu schreiben (z.B. "Die Hälfte aller Lebensmittel wird weggeschmissen") und daneben unsere tolle Seite "deshalb: foodsharing.de". Diese Nachricht könnt ihr auf Böden, Treppen, Radwegen, etc. und evtl. auch gezielt vor dem Boden von großen Supermärkten (welche nicht mit uns kooperieren) hinterlassen. Mehr Inspiration zu kurzen Begleitfakten kannst Du gut dem Dokument [[Kontext_und_Selbstverständnis|Kontext und Selbstverständnis]] entnehmen! Diese Werbemöglichkeit bringt Spaß, kostet nahezu gar nichts und ist legal.
+
Im Folgenden werden die Möglichkeiten der Materialien Beschaffung beschrieben, die Du - je nach Bedarf - wählen darfst:
  
 +
=== Bestellung von Printmedien aus dem “Materialienkatalog”===
  
* eigene Werbematerialien herstellen. Du kannst gerne in Eigeninitiative schöne “foodsharing”-Pappschilder bauen, Buttons herstellen oder mit Textilfarbe Taschen/T-Shirts/Banner/etc. bemalen! Sei kreativ und tob Dich aus!  ;)
+
Die Printmedien werden generell an [[BotschafterIn]]nnen weiter gegeben, daher richtest Du Deine Anfragen direkt an Deine/n zuständige/n BotschafterIn. Als BotschafterIn richtest du Deine Anfrage an die Gruppe "Materialien - Verwaltung".
 +
Wenn Du noch nicht in der foodsharing-Community aktiv bist, aber gerne für uns Werbung machen möchtest, richtest Du Deine Anfrage gerne direkt an: [mailto:bestellungen@foodsharing.de bestellung@foodsharing.de]
  
 +
=== selbstständiger Druck der Materialien aus dem “Materialienkatalog”===
  
* mit foodsharing-Flyern / bzw. generell Werbematerial:
+
die Druckdatei des gewählten Materials kannst Du über den Link im “Materialienkatalog” zur Mediathek finden. Dort steht die Datei in druckfähiger Auflösung zum Download zur Verfügung. Bitte beachtet beim Druckauftrag an eine Druckerei folgende Richtlinien: [[Guideline: Flyer, etc. selber machen/Benutzung von Vorlagen|Guideline: eigene Edition und eigener Druck von Materialien]]
  
(bitte nur wirklich Interessierten Werbematerial in die Hand drücken - keine willkürliche Flyer-Verteilung!)
+
===online-Nutzung der Materialien aus dem “Materialienkatalog”===
Frag bei Deinem/r zuständigen [[BotschafterIn]] an, ob dieseR Flyer/etc. hat oder welche besorgen kann (evtl. kann jemand aus Deiner Region bei einem großen Treffen welche bekommen).
 
  
Wir geben Materialien nur peu à peu an BotschafterInnen und für spezielle Aktionen weiter. Wenn du dringend Werbematerialien benötigst z.B. für eine öffentliche Aktion, oder weil Du gerade als BotschafterIn in Deiner Region durchstarten möchtest, dann schreib bitte an [mailto:bestellung@foodsharing.de bestellung@foodsharing.de] .
+
die Datei für die online-Nutzung des gewählten Materials kannst Du über den Link im “Materialienkatalog” zur Mediathek finden. Dort steht die Datei zum Download für jedes Mitglied der foodsharing-Community zur Verfügung.  
  
Bitte lese dir vorher den Wiki-Artikel zu dem Thema durch und bedenke, dass Werbematerial nur an wirklich Interessierte heraus gegeben werden darf - wir unterstützen wie gesagt keine willkürliche und verschwenderische Flyer-Verteilung!
+
=== eigenständiges Ändern und Drucken der Materialien aus dem “Materialienkatalog”===
  
 +
die Option eine “eigene Edition” zu erstellen ist zum Beispiel interessant, wenn Du dringend Materialien benötigst z.B. für eine öffentliche Aktion und diese nicht so prompt über Deine/n BotschafterIn zu besorgen sind oder weil Du gerade neu als BotschafterIn in Deiner Region durchstarten möchtest.
 +
Wenn Du ein vorhandenes Material für die eigene Nutzung eigenständig ändern und lokal drucken möchtest findest du über den “Materialienkatalog” in der Mediathek die editierbaren Versionen zu den jeweiligen Materialien. Bitte beachte folgende Richtlinien: [[Guideline: Flyer, etc. selber machen/Benutzung von Vorlagen|Guideline: eigene Edition und eigener Druck von Materialien]] und Du bist verpflichtet Dir vor dem Druck der die Freigabe der Gruppe “Materialien - Grafikdatei” einzuholen!
  
Ist dies nicht der Fall oder hast Du keineN BotschafterIn, schaue Dir die [[Guideline: Flyer, etc. selber machen/Benutzung von Vorlagen]] an und übernehme (wenn vorhanden, NUR in Absprache mit Deinem/r BotschafterIn!), die Initiative und Verantwortung.
+
=== Modifizierung der Materialien aus dem “Materialienkatalog”===
Wenn Du nicht gleich professionell Flyer drucken lassen kannst und die Verantwortung übernehmen willst, dann kannst Du Dir auch den aktuellen Flyer aus unserer [http://www.google.com/url?q=http%3A%2F%2Fmedia.lebensmittelretten.de%2FGrafikdateien%2FFlyer%2520gro%25C3%259F%2Fview&sa=D&sntz=1&usg=AFQjCNHDtIvoEYHu7pR7tZpeDDCNuR64Mg Mediathek] digital herunterladen, in einem Copyshop farbig ausdrucken und laminieren lassen (sollte pro A4 Seite, also zwei Flyer, nicht mehr als 2 Euro kosten). Dieses robuste Infomaterial kannst Du dann auf Veranstaltungen als weitere Erklärung auslegen und immer wieder benutzen.
+
 
 +
wann immer Du ein vorhandenes Material für die eigene Nutzung modifizieren möchtest, übernehmen das die Grafiker der Gruppe “Materialien - Grafikdateien”. Dafür richtest Du Deine Anfrage an: [mailto:grafikdateien@lebensmittelretten.de grafikdateien@lebensmittelretten.de]
 +
 
 +
===Anregungen zu Materialien aus dem “Materialienkatalog”===
 +
 
 +
hast Du Wünsche oder bestimmte Vorstellungen zu bestehenden oder neuen Materialien, dann sende Deinen Anregungen mit Begründung an: [mailto:bestellungen@foodsharing.de bestellungen@foodsharing.de]

Version vom 10. Dezember 2015, 03:02 Uhr

Guideline: Werbung machen für foodsharing (u.a. mit Printmedien/ Werbemitteln)

Du möchtest gerne für foodsharing werben? Beachte bitte immer, dass wir keine aufdringliche Werbung machen und so Ressourcen-schonend wie möglich handeln wollen!

Für welchen Anlass auch immer Du Dir Materialien wünschst, achte bitte auf eine nachhaltige und bedachte Strategie Deiner Werbeaktion. Es sollte “Werbung” nur an wirklich Interessierten ausgehändigt werden und keine z.B. willkürliche Flyerverteilung stattfinden. Auch bei der Materialienbeschaffung ist ein möglichst nachhaltiger Weg zu wählen. Statt dem postalischen Versand sind persönliche Transfers beispielsweise bei foodsharing-Community Treffen o.ä. zu bevorzugen. Daher ist ein ausreichend zeitlicher Vorlauf bei Deiner Planung je nach Werbemittel sehr hilfreich.

Am besten geht "Werbung machen" für foodsharing so:

Mundpropaganda

erzähle einfach Deinen FreundInnen/Bekannten/Familie über das, was Du bei foodsharing machst. Mit Deinem Enthusiasmus kannst Du am einfachsten Leute begeistern, auch mitzumachen! Oder erzähle davon während Du Lebensmittel weiter fair-teilst! Die Menschen, an die Du die Lebensmittel weiter gibst (in Deinem Haus/ auf der Straße/beim Fair-Teiler/ bei einem Event/ etc.), sind normalerweise sofort daran interessiert. Sie wollen mehr darüber erfahren, wo diese herkommen und warum sie weggeschmissen werden sollten, obwohl diese ja gar nicht schlecht sind!

Kreideaktion

mit Straßenmalkreide 'bewaffnet' gemeinsam durch das Viertel ziehen. Am besten ist es, simple und einfach verständliche, kleine Nachrichten zu schreiben (z.B. "Die Hälfte aller Lebensmittel wird weggeschmissen") und daneben einen Verweis zu unserer tollen online-Plattform "deshalb: foodsharing.de". Diese Nachricht könnt ihr auf Böden, Treppen, Radwegen, etc. und evtl. auch gezielt vor dem Boden von großen Supermärkten (welche nicht mit uns kooperieren) hinterlassen. Inspiration zu kurzen Begleitfakten kannst Du dem Dokument Kontext und Selbstverständnis entnehmen! Diese Werbemöglichkeit bringt Spaß, kostet nahezu gar nichts und ist legal.

eigene kreative Werbemittel

es ist immer schön vorhandene Möglichkeiten optimal auszuschöpfen. Deshalb kannst Du gerne kreativ werden und eigene Werbematerialien herstellen z.B. schöne “foodsharing”-Pappschilder, Buttons oder bedruckte Taschen/ T-Shirts, Banner, usw. Um Infomaterial effizient einzusetzen, ist es optimal wenn Du den Ausdruck laminierst (pro A4 Seite ca. 2 Euro). Dieses robuste Blatt kannst Du dann auf Veranstaltungen auslegen und immer wieder nutzen.

foodsharing Corporate Design Materialien (u.a. Printmedien/ Werbemittel) wenn Du Materialien im foodsharing Corporate Design einsetzen möchtest, findest Du eine große Auswahl in dem Materialienkatalog in der Mediathek.

Im Folgenden werden die Möglichkeiten der Materialien Beschaffung beschrieben, die Du - je nach Bedarf - wählen darfst:

Bestellung von Printmedien aus dem “Materialienkatalog”

Die Printmedien werden generell an BotschafterInnnen weiter gegeben, daher richtest Du Deine Anfragen direkt an Deine/n zuständige/n BotschafterIn. Als BotschafterIn richtest du Deine Anfrage an die Gruppe "Materialien - Verwaltung". Wenn Du noch nicht in der foodsharing-Community aktiv bist, aber gerne für uns Werbung machen möchtest, richtest Du Deine Anfrage gerne direkt an: bestellung@foodsharing.de

selbstständiger Druck der Materialien aus dem “Materialienkatalog”

die Druckdatei des gewählten Materials kannst Du über den Link im “Materialienkatalog” zur Mediathek finden. Dort steht die Datei in druckfähiger Auflösung zum Download zur Verfügung. Bitte beachtet beim Druckauftrag an eine Druckerei folgende Richtlinien: Guideline: eigene Edition und eigener Druck von Materialien

online-Nutzung der Materialien aus dem “Materialienkatalog”

die Datei für die online-Nutzung des gewählten Materials kannst Du über den Link im “Materialienkatalog” zur Mediathek finden. Dort steht die Datei zum Download für jedes Mitglied der foodsharing-Community zur Verfügung.

eigenständiges Ändern und Drucken der Materialien aus dem “Materialienkatalog”

die Option eine “eigene Edition” zu erstellen ist zum Beispiel interessant, wenn Du dringend Materialien benötigst z.B. für eine öffentliche Aktion und diese nicht so prompt über Deine/n BotschafterIn zu besorgen sind oder weil Du gerade neu als BotschafterIn in Deiner Region durchstarten möchtest. Wenn Du ein vorhandenes Material für die eigene Nutzung eigenständig ändern und lokal drucken möchtest findest du über den “Materialienkatalog” in der Mediathek die editierbaren Versionen zu den jeweiligen Materialien. Bitte beachte folgende Richtlinien: Guideline: eigene Edition und eigener Druck von Materialien und Du bist verpflichtet Dir vor dem Druck der die Freigabe der Gruppe “Materialien - Grafikdatei” einzuholen!

Modifizierung der Materialien aus dem “Materialienkatalog”

wann immer Du ein vorhandenes Material für die eigene Nutzung modifizieren möchtest, übernehmen das die Grafiker der Gruppe “Materialien - Grafikdateien”. Dafür richtest Du Deine Anfrage an: grafikdateien@lebensmittelretten.de

Anregungen zu Materialien aus dem “Materialienkatalog”

hast Du Wünsche oder bestimmte Vorstellungen zu bestehenden oder neuen Materialien, dann sende Deinen Anregungen mit Begründung an: bestellungen@foodsharing.de