Verstoß

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem Verstoß verstehen wir die Nichtbeachtung der Verhaltensregeln, Unpünktlichkeit, Unzuverlässigkeit sowie jedes Verhalten, das dem Ansehen und dem guten Ruf von foodsharing in der Öffentlichkeit schaden kann. Verstöße werden konsequent gemeldet und können bei wiederholten Verfehlungen sogar zum Ausschluss führen.


Wer darf Verstoßmeldungen melden?

Alle, die bei foodsharing.de angemeldet sind.

Wie meldet man Verstöße?

Man geht auf das Profil des Foodsavers und ganz unten gibt es den Button “Verstoß melden”. Da geht man drauf und gibt den jeweiligen Grund des Verstoßes, den Betrieb und nähere Informationen dazu an. Derjenige, welcher den Verstoß meldet, sollte auch bei der Situation dabei gewesen sein und es sollte sich keinesfalls auf Hörensagen berufen werden.


Welche Verstöße können gemeldet werden?

  • Ist zu spät zum Abholen gekommen.
  • Ist gar nicht zum Abholen gekommen.
  • Hat sich unhöflich oder respektlos verhalten.
  • Hat den Abholort unsauber verlassen.
  • Hat sich nicht gemeinschaftlich und sozial beim Abholen verhalten.
  • Hat sich fordernd/übergriffig verhalten.
  • Hat Vorwürfe gemacht.
  • Hat Sachen mitgenommen, die nicht für ihn/sie bestimmt waren.
  • Hat Pfandflaschen/-kisten etc. nicht zurückgebracht.
  • Häufiges kurzfristiges Absagen der Abholungen.
  • Ignoriert Kontaktaufnahme.
  • Schmeißt gerettete Lebensmittel weg.
  • Nimmt nicht alle zur Abholung vorgesehenen Lebensmittel mit.
  • Hat sich außerhalb ihrer/seiner Abholzeit beim Betrieb zu rettende Lebensmittel mitgenommen oder nachgefragt.
  • Verkauft gerettete Lebensmittel.
  • Hat gegen andere Verhaltensregeln verstoßen (alles andere).


Wer erhält die Verstoßmeldungen?

Derzeit gehen die Verstoßmeldungen an eine Gruppe von Orga-Team-Mitgliedern, die sich darum kümmert.


Was ist eine Verwarnung, wer “spricht sie aus” und wie wird sie “ausgesprochen”?

Die Verwarnung erfolgt schriftlich und weist darauf hin, dass bei der nächsten Verstoßmeldung der gleichen Art die gelbe Karte ausgesprochen wird. Der Foodsaver muss über die Gründe, warum so ein Verhalten unzulässig ist, schriftlich aufgeklärt werden. Die Verwarnung wird vom BotschafterIn ausgesprochen, nachdem dieseR vom betriebsverantwortlichen Foodsaver informiert wurde.


Was ist eine gelbe Karte, wer und wie wird sie “ausgesprochen”?

Verifizierung wird entfernt und der Foodsaver bekommt eine Auszeit von 6 Wochen. Dieses wird schriftlich mitgeteilt und eine Kopie wird an folgende Emailadresse geschickt: verstossmeldungen@foodsharing.de. Die gelbe Karte wird von der/dem BotschafterIn ausgesprochen. Nach der Auszeit muss sich der betreffende Foodsaver bei seinem/r BotschafterIn melden und um Wiederaufnahme bitten. Er wird dann wieder freigeschaltet (das Quiz/die Einführungsabholungen muss er nicht nochmal machen).


Was ist eine rote Karte, wer und wie wird sie “ausgesprochen”?

Der Account wird gelöscht und dieses wird dem Foodsaver auch schriftlich mitgeteilt. Der/die FoodsaverIn kann sich nach 6 Monaten erneut anmelden und wird dann mit den Einführungsabholungen wieder erneut beginnen. Die rote Karte wird nach ausführlicher Prüfung vom Gremium ausgesprochen, nachdem sich der/die BotschafterIn an diese gewandt hat.


Welche Konsequenzen haben die Verwarnung und die Karten?

“Verfallen” bedeutet, dass der Zähler “Häufigkeit und Konsequenz” nach der entsprechenden Zeit zurückgesetzt wird (die Meldung wird trotzdem dauerhaft gespeichert und ist einsehbar). Nach jedem neuen Verstoß wird die Verfallszeit neu gestartet (also nach dem zweiten Zuspätkommen, das 6 Wochen nach dem Ersten stattfand, fängt der 8-Wochen-Countdown neu an).

Art des Verstoßes Häufigkeit und folgende Konsequenz Verfall
Ist zu spät zum

Abholen gekommen.

  • 1x Nachfragen
  • 2x Verwarnung
  • 3x Gelbe Karte

Diese Meldungen verfallen nach 8 Wochen, wenn es keine erneute Meldung gibt

Ist gar nicht zum Abholen gekommen.

  • 1x Verwarnung
  • 2x Gelbe Karte
  • 3x Rote Karte

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Hat sich unhöflich oder respektlos verhalten.

Wird von Betriebsverantwortlicher/m und BotschafterIn entschieden, je nach Schwere.

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Hat den Abholort unsauber verlassen.

  • 1x Verwarnung
  • 2x Gelbe Karte
  • 3x Rote Karte

Diese Meldungen verfallen nach 6 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Hat sich nicht gemeinschaftlich und sozial beim Abholen verhalten.

  • 1x Verwarnung
  • 2x Gelbe Karte
  • 3x Rote Karte

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Hat sich fordernd/übergriffig verhalten.

Wird von Betriebsverantwortlicher/m und BotschafterIn entschieden, je nach Schwere.

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Hat Vorwürfe gemacht.

Wird von Betriebsverantwortlicher/m und BotschafterIn entschieden, je nach Schwere.

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Hat Sachen mitgenommen, die nicht für ihn/sie bestimmt waren.

Wird von Betriebsverantwortlicher/m und BotschafterIn entschieden, je nach Schwere.

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Hat Pfandflaschen/-kisten etc. nicht zurückgebracht.

  • 1x Nachfragen/fordern
  • 1x Gelbe Karte
  • 2x Rote Karte

Diese Meldung verfällt nach 24 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Kurzfristiges Absagen der Abholungen.

  • 1x Nachfragen
  • 2x Verwarnung
  • 3x Gelbe Karte

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Ignoriert Kontaktaufnahme.

Diese Meldungen verfallen nach 3 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.

Nimmt nicht alle zur Abholung vorgesehenen Lebensmittel mit.

  • 1x Nachfragen
  • 2x Verwarnung
  • 3x Gelbe Karte

Diese Meldung verfällt nie.

Hat außerhalb ihrer/seiner Abholzeit. beim Betrieb zu rettende Lebensmittel mitgenommen oder nachgefragt.

  • 1x Gelbe Karte
  • 2x Rote Karte

Diese Meldung verfällt nie.

Verkauft gerettete Lebensmittel.

  • 1x Gelbe Karte
  • 2x Rote Karte

Diese Meldung verfällt nie.

Hat gegen andere Verhaltensregeln verstoßen (alles andere).

Wird von Betriebsverantwortlicher/m und BotschafterIn entschieden, je nach Schwere

Diese Meldungen verfallen nach 12 Monaten, wenn es keine erneute Meldung gibt.


Was kann ich machen, wenn ich mich ungerecht behandelt fühle?

Teile dieses Deiner/m BotschafterIn mit und suche das Gespräch. Wenn dieses nicht erfolgreich war, schreibe eine Nachricht an verstossmeldungen@lebensmittelretten.de.