Strukturierung BotschafterInnenbegrüßungsteam

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strukturierung BotschafterInnenbegrüßungsteam

Nach außen:

  • Eine hauptverantwortliche Person / ein Admin
  • Eine Vertretung / ein Vize-Admin
  • Ein zuständiges Orgamitglied

Kurzbeschreibung:

Das BotschafterInnenbegrüßungsteam kümmert sich um neue BotschafterInnen-Anfragen aus Regionen, in denen es bisher keine/n BotschafterIn gibt. Das Team gründet entsprechend den neuen Bezirk und schaltet die neuen BotschafterInnen frei. Das BotschafterInnenbegrüßungsteam vermittelt außerdem Neuzugänge in Regionen mit bestehenden BotschafterInnen, wenn dies für eine schnellere Integration förderlich ist.

Aufgaben:

Das BotschafterInnenbegrüßungsteam führt die neuen BotschafterInnen an ihre verantwortungsvollen Posten heran, gibt Tipps, wie man einen neuen Bezirk aufbauen kann und steht den neuen BotschafterInnen selbstverständlich auch in der Folgezeit immer mit Rat und Tat zur Seite.

Anforderungen:

  • Du hast bereits Erfahrung im Einweisen von BotschafterInnen in Deiner Region?
  • Du erfüllst folgende Kriterien:
  • Du hast mindestens 5 Vertrauensbananen?
  • Du hast mindestens 5 Abholungen bei bestehenden Kooperationen gemacht?
  • Du bist seit mindestens 12 Wochen beim Lebensmittelretten-Netzwerk mit dabei?
  • Du hast keine relevanten Verstöße?

Ablauf:

Eine neue BotschafterInnen-Anfrage kommt rein (per Email im BotschafterInnen@lebensmittelretten.de-Postfach oder über die Glocke) und kann von jedem Mitglied des Teams gelesen werden. Kommt die Anfrage aus München, Berlin oder Köln´, wird diese an die jeweiligen BotschafterInnen dort weitergeleitet und von diesen bearbeitet. Alle anderen Anfragen werden im Team aufgeteilt und bearbeitet. Sobald jemand aus dem Team eine Anfrage bzw. Patenschaft übernimmt, wird dies im Forum im Thread “Kontaktierte Botschafter” geposted, damit alle informiert sind. Im besten Fall übernimmt die Person aus dem Team die Anfrage, die räumlich am nächsten wohnt, sodass evtl. sogar ein persönliches Treffen stattfinden kann. In einem Telefongespräch mit dem/der neuen BotschafterIn wird die Situation vor Ort besprochen, wichtige Infos werden vermittelt und die Aufgaben der BotschafterInnen erklärt. Zudem kann der Kontakt zu einem/einer BotschafterIn aus der Umgebung hergestellt werden, damit eine konstruktive Vernetzung sowie ein Erfahrungsaustausch stattfinden kann. Im Rahmen des Telefonats kann/soll die Eignung als BotschafterIn erspürt werden; bei entsprechender Eignung wird anschließend die Region/der Bezirk erstellt und der/die neue BotschafterIn freigeschaltet. Der Pate des/der neuen BotschafterIn ist in der Folgezeit regelmäßig mit dem/der neuen BotschafterIn in Kontakt, fragt nach, ob alles läuft, gibt Tipps und greift unterstützend ein.