Facebook-Seite von foodsharing - Guidelines

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Facebook-Seite von foodsharing (www.facebook.com/foodsharing.de) hat mittlerweile über 70.000 Fans (Stand 05.01.2015) und wächst ständig weiter. Wir posten in der Regel mehrmals täglich aktuelle Themen, die mit Konsumkritik im Allgemeinen, Landwirtschaft, Lebensmittelverschwendung, Ungerechtigkeit und ähnlichem zu tun haben. Solltest du spannende Links, Berichte oder anderes Teilenswertes haben, schicke es bitte immer direkt per Nachricht an die Facebook-Seite.

Was wird gepostet?

  • Tolle Aktionen, Filme, Artikel etc., die sich mit der Thematik der Lebensmittelverschwendung auseinandersetzen.
  • Anfragen für Filmdrehs und andere Kunstaktionen im No-Budget-Bereich - das Resultat muss anschließend kostenfrei zur Verfügung stehen.
  • Veranstaltungen mit freiem Eintritt, die explizit die Themen Nachhaltigkeit oder Lebensmittelverschwendung behandeln.
  • Dringende Lebensmittel-Rettungsaktionen (große Menge, also mehr als 200 kg oder weniger als 24h Zeit verbleibend). Es sollten immer umfassende Informationen im Post stehen: Wie viele Foodsaver werden benötigt? Wie viele Lebensmittel sind voraussichtlich zu retten? Ansprechpartner*in, Ort und Uhrzeiten, ... → Zur Not nachfragen mit klarem, informativem, kurzem Text (ca. 100 - 300 Zeichen).

Das ist nicht erlaubt

  • Veranstaltungen, für die Eintritt verlangt wird.
  • Veranstaltungen, welche die Kriterien in foodsharing und Politik nicht erfüllen. Andere politische Initiativen (wie z.B. Mahnwachen) sind wundervoll und können persönlich unterstützt werden, aber nicht im Namen von foodsharing.
  • Bei Anfragen für Rettungsaktionen von Lebensmitteln darf im Post nicht um Spenden gebeten werden. Ansonsten gilt Umgang mit Geld bei lebensmittelretten.de.
  • Normale Essenskörbe werden bitte nur auf der foodsharing-Plattform eingestellt. Auf Facebook darf, bis auf große Rettungsaktionen, nur der Link zu dem Essenskorb gepostet werden.
  • Umfragen, die nicht explizit für foodsharing sind.