BotschafterIn

Aus Lebensmittelretten.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine BotschafterIn übernimmt die Koordination der Betriebsverantwortlichen und stellt die Ausweise für neue Foodsaver aus. Des Weiteren gibt der/die BotschafterIn Hilfestellung bei der Akquise von neuen möglichen Betrieben, organisiert regelmäßige Treffen und ist RepräsentantIn von foodsharing in seinem/ihrem Bezirk/Stadt/Region

Werdegang zum/zur BotschafterIn

Du...

  • hast das Quiz durchgeführt und bestanden.
  • bist seit 6 Monaten als Foodsaver angemeldet.
  • hast 15 Abholungen in den letzten 6 Monaten bei bestehenden Kooperationen.
  • hast mindestens 3 Vertrauensbananen.
  • bist noch 6 Monate am Wohnort ansässig.
  • hast keine Verstöße.
  • kannst Dir 5-10 Stunden pro Woche für die BotschafterInnenaufgabe einplanen.
  • Ausnahmeregelung: wenn es für Deine Region noch keine/n BotschafterIn gibt, ist es möglich, BotschafterIn mithilfe des BotschafterInnenbegrüßungsteams zu werden.

Theorieteil

Um das Quiz zu bestehen, solltest Du die folgenden Dokumente, zusätzlich zu den Foodsaver- und Betriebsverantwortlichen-Dokumenten, verinnerlicht haben:


Zentrale Aufgaben

Kontinuität bei den BotschafterInnen ist sehr wichtig. Deswegen solltest Du mindestens für ein halbes Jahr in Deiner/m Bezirk/Stadt/Region die Aufgaben übernehmen und rechtzeitig vor Auslandsaufenthalten, Umzug und anderen geplanten Umständen eineN NachfolgerIn finden.

Akkreditierung der Foodsaver, das heißt die Ausweise ausdrucken, laminieren und nach den drei Einführungsabholungen bei einem Treffen im Abgleich mit einem Ausweisdokument aushändigen. Das Laminieren der Ausweise mag aufwändig wirken, ist aber nötig, damit sie lange halten und wirkt viel professioneller. Die geringen Kosten, die evtl. dafür anfallen, werden von Euch bzw. Eurer gesamten Gruppe getragen.

Austausch zwischen allen Foodsavern & Foodsharern in Deiner/m Bezirk/Stadt/Region durch regelmäßige organisierte Gruppentreffen, so dass diese sich kennenlernen und austauschen können. Diese Vernetzung ist wichtig für mögliche Krankheits- oder Urlaubsvertretungen und um eine zuverlässige Abholung zu ermöglichen. Dadurch sollen der Teamgeist und die persönlichen Kontakte gestärkt werden.

Kontaktieren und Hilfestellung bei der Akquise von neuen möglichen Betrieben und deren Verwaltung.

Koordination der Betriebsverantwortlichen. Diese sorgen dafür, dass in jedem Betrieb zuverlässig abgeholt wird. Außerdem kümmern sie sich - gemeinsam mit Euch - darum, alle Abläufe reibungslos und allgemein das Verhältnis zum Betrieb positiv zu gestalten. Dazu solltet Ihr in regelmäßigen Abständen bei den kooperierenden Betrieben nachfragen, ob alles zu deren Zufriedenheit abläuft.

RepräsentantIn von foodsharing in Deiner/m BezirkRegion|Bezirk/Stadt/Region. Dazu werden Dein Name, Deine Kurzbeschreibung und Deine foodsharing-Email (z.B. freiburg@foodsharing.de) veröffentlicht, um Transparenz und eine gute Erreichbarkeit zu schaffen. Gerne kannst Du an Diskussionsrunden teilnehmen, Vorträge halten oder Ähnliches, um den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Kommunikation mit den Foodsavern in Deiner Region und den anderen bundesweiten BotschafterInnen läuft über die Seite foodsharing.de und telefonisch.

Überprüfung (regelmäßig) aller Betriebe des Bezirks/Region, ob auch alle Abholungen über die Plattform eingetragen und eingehalten werden, sowie der Aktualität des Abhol- und Betriebsstatus.